Wasserhaltung und Schlammpresse

Die Entsorgung des Bohr- und Schneidwassers stellt auf jeder Baustelle eine ökologische und wirtschaftliche Herausforderung dar.

Mit unseren Schlammpressen sind wir in der Lage, das Wasser vom Schlamm zu trennen und wenn nötig das Wasser zu recyeln.

Wir sorgen für sauberes Wasser

Wasserhaltung

Für die Ausführung der verschiedenen Bohr- und Schneidarbeiten wird viel Wasser benötigt. Das Wasser dient einerseits zur Kühlung der Maschinenmotoren und des Diamantwerkzeugs und andererseits als Spülmittel für die Abtragung des Betons. Das saubere Fassen und Ableiten des Bohr- und Schneidwassers ist für unsere Facharbeiter genauso wichtig wie die Hauptarbeiten. Bei unsorgfältiger Wasserhaltung können auf der Baustelle grosse Schäden entstehen.

Schlammpressen

Wo immer möglich setzt die Diamantbohrgruppe auf ihren Baustellen ihre Schlammpressen ein. Mit den Schlammpressen können pro Stunde bis zu 600 Liter Wasser vom Schlamm getrennt werden. Die beim Pressvorgang gewonnenen Schlammziegel können normal auf der Deponie entsorgt werden.

Wasserneutralisation

Durch die Zugabe von Sauerstoff oder von Chemikalien kann der pH-Wert des Bohr- und Schneidwassers so eingestellt werden, dass das Abwasser via Kanalisation abgeführt werden kann.

Fundamentrückbau NEAT

Sedrun, 2016-2017

Hilfsbrücke Gubrist

Affoltern ZH, 2018

Sachselntunnel

Sarnen, 2017-2018