Diamantbohr Gruppe

Überall wo gebaut oder umgebaut wird, braucht es Wand- oder Deckendurchbrüche durch Stahlbeton, Beton oder Mauerwerk. Dank der Diamantbohr-Technik ist es möglich, Öffnungen in jeder Form und Grösse auszuschneiden oder ganze Gebäudeteile abzutrennen oder abzubauen.

Mit Niederlassungen in der Schweiz, in Deutschland, Frankreich und Österreich verfügen wir über ein breites Netz von lokalen Ansprechpartnern. 300 Spezialisten setzen sich täglich mit Know-how und Energie für Sie ein – von der Ausführung von einfachen Aufträgen in unseren Kernkompetenzen bis hin zur umfassenden Gesamtlösung bei einer Staumauersanierung.

Unsere Spezialität ist steinhart

Bezüglich der Anwendungsgebiete sind uns praktisch keine Grenzen gesetzt. Vom sauberen Bohren und Schneiden, über das nachträgliche Erstellen von Durchbrüchen und Öffnungen bis hin zur Entkernung und dem kontrollierten Rückbau arbeiten wir uns präzise und effizient durch alle Arten von Beton und Mauerwerk.

Allmendtunnel

Thun, im Bau

Schönburg

Bern, im Bau

Silorückbau

Moulins de la Chaux de Fonds, 2017

Wir sind im Bereich Bohren, Schneiden und kontrollierter Rückbau der Marktleader in der Schweiz und im angrenzenden Ausland. Diamantbohr ist Teil der Frutiger Gruppe.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Ihnen Beton oder Mauerwerk im Wege steht. Wir schaffen für Sie den Durchbruch.

Aktuelles

  • Kaderausflug mit Baustellenbesichtigung Jungfraujoch

    Veröffentlicht am
    Am Freitag, 6. Dezember 2019 haben sich die Kader der ganzen Diamantbohr Gruppe zur Jahresendsitzung mit anschliessendem Ausflug getroffen. Dieser führte auf das Jungfraujoch wo …
    Die Kader der Diamantbohr Gruppe an der sonnigen, frischen Bergluft
  • Bahnhofstrasse Altdorf

    Veröffentlicht am
    Der Lift in einem Gewerbehaus an der Bahnhofstrasse Altdorf, sollte nicht im EG enden, sondern neu bis ins UG fahren können. Für dieses Vorhaben wurde …
  • Zukunftstag 2019

    Veröffentlicht am
    Am 14. November 2019 fand der nationale Zukunftstag statt. Jedes Jahr bietet sich am Zukunftstag den SchülerInnen die Möglichkeit den Arbeitsort Ihrer Eltern, Verwandten oder …